BackBackMenuCloseSchließenPlusPlusSearchUluleUluleUluleChatFacebookInstagramLinkedInTwitterYouTubefacebooktwitterB Corporation

Open Arms, ein Boot, das Leben rettet

Proactive Open Arms beginnt eine neue humanitäre Mission, um Flüchtlinge im Mittelmeer zu retten

Über den Projekt

Im Angesicht von kriegerischen Auseinandersetzungen, Gewalt und Armut begeben sich Tausende von Menschen auf dem Seeweg nach Europa und riskieren dabei ihr Leben. Inmitten dieser Situation hat sich Proactiva Open Arms ein Ziel gesetzt: kein weiteres Leben soll mehr im Meer verloren gehen.
Wir sind an die Küsten von Lesbos umgezogen und haben unsere Mission anschließend auf das zentrale Mittelmeer ausgeweitet. Unser Ziel ist es, die Leben derer zu retten, die sich bei ihrer Suche nach einem sicheren Ort auf das Meer begeben haben. Wir wollen ihnen eine Zukunft und eine neue Chance bieten.

Seitdem sind einige Monate vergangen und wir haben bereits über 17 000 Leben retten können. Dennoch reicht diese Zahl nicht aus. Deshalb kämpfen wir weiter und gehen eine neue Mission mit einem neuen Schiff an: Open Arms.
Wir werden im zentralen Mittelmeer um den Schutz der Menschenrechte kämpfen, bis wir nicht mehr gebraucht werden. Für dieses Ziel benötigen wir Ihre Hilfe: #HelpOpenArms.

Teilen in sozialen Netzwerken!

Wofür ist das eingesammelte Geld?

Wofür benötigen wir finanzielle Mittel?

Dank Ihrer Unterstützung werden wir in der Lage sein, die notwendigen Ressourcen zu erwerben, in See zu stechen und die Open Arms, unser neues Such- und Rettungsboot, so lange wie möglich auszusenden.

Wofür genau werden die finanziellen Mittel verwendet?

Mit dem ursprünglichen Ziel von 100 000 € werden wir in der Lage sein, die letzte Phase zur Inbetriebnahme der Open Arms durchzuführen und die ersten 15 Tage in See zu finanzieren. Was, wenn wir es schaffen, unser Spendenziel zu überschreiten? Für jeweils zusätzliche 5435 € sind wir in der Lage, den Betrieb der Open Arms einen weiteren Tag zu finanzieren.

  • Wenn wir einen Spendenstand von 182 500 € erreichen, können wir den ersten Betriebsmonat der Open Arms finanzieren (April)
  • Wenn wir einen Spendenstand von 265 000 € erreichen, können wir den Betrieb der Open Arms für zwei Monate finanzieren (April und Mai)

Wenn wir einen in der Geschichte des Crowdfunding noch nie dagewesenen Spendenstand erreichen, können wir den Betrieb der Open Arms für die folgenden Monate sicherstellen.

Sie können uns helfen die Kampagne zu verbreiten mit den Materialien, die Sie in unsere Mobilisierungs-Kit finden. ¡Machen Sie mit, teilen und #HelpOpenArms!

Über den Projektträger

Über uns:
Proactiva Open Arms entstand im September 2015 als Idee eines Seerettungsunternehmens mit umfangreicher Erfahrung an den spanischen Küsten. Als der Gründer, Oscar Camps, auf zahlreichen Titelseiten das Foto eines an Land gespülten, ertrunkenen Kindes sah, wurde ihm bewusst, dass es so nicht weitergehen durfte. Er beschloss: wenn niemand etwas dagegen unternahm, würde er es tun.

Deshalb zog er, gemeinsam mit einem Team von drei Rettern, an die Küste von Lesbos (Griechenland), um all denen, die auf der Flucht vor Konflikten das Meer überqueren, dabei zu helfen, die Küste bei lebendigem Leib zu erreichen. Dank großzügiger Spenden war das Team in der Lage, den Betrieb auf das zentrale Mittelmeer auszuweiten, wo beinahe täglich hunderte Menschen unmenschlichen Lebensbedingungen entfliehen.

Die Mission? Wir ruhen uns nicht aus, bis kein Leben mehr auf dem Spiel steht.

Weitere Informationen finden Sie unter proactiveopenarms.org.

Facebook - Twitter - Instagram