BackBackMenuCloseSchliessenPlusPlusSearchUluleUluleUluleChatFacebookInstagramLinkedInTwitterYouTubefacebooktwitterB Corporation

Dokumentarfilm "Sein und Werden"

Ein Dokumentarfilm über das selbstständige Lernen außerhalb der Schule

Über den Projekt

Clara Bellar, Schauspielerin, realisierte in zwei Jahren einen Dokumentarfilm, "Sein und Werden" (99 Minuten). Der Film beschreibt, wie Kinder, die nicht zur Schule gehen, lernen, durch Interaktion mit ihrer Umgebung und der weiten Welt sich entfalten und eine erfüllende Karriere finden. Es ist ein Dokumentarfilm über das selbstständige Lernen außerhalb der Schule, aber auch ein Film, der allen Eltern Lust gibt mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen.

Dieser Film wurde vollständig von der Regisseurin selbst finanziert, insbesondere die Montage (für den sie einen Kredit von 20 000 EUR genommen hat). Mehrere Techniker wurden nicht bezahlt und werden dies erst wenn der Kinostart und DVD-Verkäufe etwas Geld einbringen. Jetzt ist kein Geld mehr für die Schlussphase verfügbar.
Wir ersuchen Menschen die interessiert sind mit dem Thema "anders lernen", insbesondere den Unterricht außerhalb der Schule durch natürlichen Lern​​en, mit Eltern, Großeltern, Lehrer: diese Familien sind kleine Laborexperimente, die der gesamte Bildungsgemeinschaft dienen kann. Diese Möglichkeit fasziniert und wirft Fragen auf, sie ist auch ein wertvoller Ausweg für alle Kinder die im traditionellen Schulsystem leiden

Der Film, Ende Mai in Frankreich herausgekommen, hat in den Medien viel Interesse gefunden, auf Recht, denn er ist sehr gut gemacht, hat schöne Bilder, und vor allem hat die Regisseurin viele Menschen getroffen, die verknüpft mit diesem Thema begeistert darüber sprechen.

Im Film sieht man mehrere deutsche Familien, die Lösungen gefunden haben, obwohl in Deutschland Bildung außerhalb der Schule verboten ist.

Mehr über den Film : www.etreetdevenir.com
Anhänger : https://vimeo.com/90442568
Facebook : www.facebook.com/BeingAndBecomingFilm

Am anfang des Frühling 2015 wird der DVD verfügbar sein (www.editions-instant-present.com/etreetdevenir)

Wofür ist das eingesammelte Geld?

Die Mindest Start-up-Kosten sind 4500 €:
Diffusion Kino. Kopien des Films DCPs ; Plakate, Flyer & Poster, Porto für Postsendungen in die Kinos.

Umschalten auf DVD : Editor. 2 Wochen für den Übergang auf DVD, Überwachung, Erstellung des Menüs, Montage vom "Bonus", Modernisierung der Untertitel.
Untertitel in weiteren Sprachen (1.500 pro Sprache); 4000 € sind für Postproduktion Techniker (in Beteiligung).

Über den Projektträger

Ich bin Claudia Renau und helfe Clara Bellar für die Veröffentlichung ihres Films.

Ich traf Clara 2010, als sie begann, über ihren Film nachzudenken. Sie stellte sich viele Fragen nach ein paar Begegnungen mit Familien die außerhalb der Schule lebten, es schien beiden sehr attraktiv und sehr beängstigend. Wir haben mit ihr unser Leben ohne Schule, unsere Gedanken und Zweifel, Treffen und Ausflüge in Paris geteilt.