BackBackMenuCloseSchliessenPlusPlusSearchUluleUluleUluleChatFacebookInstagramLinkedInTwitterYouTubefacebooktwitterB Corporation

Kombiathlon, das Gesellschaftsspiel

Werden Sie der erste KombiAthlet sein, die Ziellinie zu überschreiten ?

Über den Projekt

Du spielst gerne Gesellschaftsspiele ?              Du magst nordische Skisportarten ?
Und du hast Lust, zu spenden ?


Dann mach mit bei einer abwechslungsreichen Runde Combiathlon!

Combiathlon ist ein (noch unveröffentlichtes) unterhaltsames Gesellschaftsspiel, bei dem du zeigen kannst, dass du am geschicktesten, am schlauesten oder am schnellsten die Ziellinie überquerst.

Das ist das Prinzip des Spiels :

Die Olympischen Winterspiele sind dir ein Begriff und du kennst die zwei Disziplinen Biathlon und Nordische Kombination ?  

Combiathlon orientiert sich genau an diesen beiden Wintersportarten, ist aber ganz normal am Tisch spielbar. Zeige bei einer Spielpartie mit Freunden oder Familie, dass du das Zeug zum Champion hast !  

Combiathlon ist ein Spiel für 2 bis 8 Personen ab 7 Jahren. Auf dem Spielplan ist der Langlaufparcours abgebildet. Gespielt wird mit Würfeln, Spielfiguren, Spielkarten, einer Sprungschanze (für die Nordische Kombination), Kugeln und einem Schießstand (für den Biathlon).

Das Spiel beginnt mit einem Sprung von der Sprungschanze, wobei die Sprungweite mit den zwei Kugeln gemessen wird. Die Sprunghaltung wird mit den fünf Würfeln benotet.  


Dieser Sprung bestimmt die Rangfolge und legt fest, mit welchem Rückstand du ins Langlaufrennen startest.  
Entsprechend der zu Beginn des Spiels gewählten Spielvariante durchlaufen die Spieler bis zu drei Runden im Parcours und bewegen sich dabei in fünf verschiedenen Geschwindigkeiten fort. Die Geschwindigkeiten hängen vom jeweiligen Streckenprofil des Parcours ab und werden durch das Würfeln bestimmt.

Die Spielkarten bringen Spannung ins Spiel.

Nach jeder Langlaufrunde kommen die Spieler am Schießstand vorbei. Dort müssen sie mit den fünf Kugeln in die jeweilige Zielscheibe des Schießstandes treffen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Das Liegendschießen :   


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Das Stehendschießen :  


Wie beim Biathlon müssen die schlechten Schützen Strafrunden laufen. Die geschickten Spieler dürfen direkt weiterlaufen.
Wenn am Ende des Spiels alle Spieler die letzte Runde im Parcours durchlaufen haben, kommt es zum Sprint. Die letzte Chance, deine Konkurrenten abzuschütteln!

http://video.eurosport.fr/biathlon/ruhpolding/2014-2015/biahtlon-trois-biathletes-dans-le-meme-dixieme-le-finish-de-l-annee-a-ruhpolding_vid354712/video.shtml?_ga=1.204653072.1625822954.1323101309

Aber Vorsicht! Bevor jemand zum Sieger gekürt wird, muss bei allen Spielern eine Dopingkontrolle durchgeführt werden.



In welchem Entwicklungsstadium befindet sich Combiathlon ?


Als ich auf die Idee kam, aus dem Projekt Combiathlon eine kleine Serie zu produzieren, habe ich mich zuerst darüber informiert, welche verschiedene Materialien ich verwenden kann. Aus Kostengründen habe ich mich dafür entschieden, alle Bestandteile aus recyceltem Karton herzustellen. Dieser Karton stammt aus einem Unternehmen in meiner Heimatregion, der Franche Comté im Osten Frankreichs.

Anschließend habe ich 200 Kartonbögen bedrucken lassen und habe damit das gesamte Spielmaterial der 200 Exemplare überzogen.

Die Spielregeln wurden bislang aus dem Französischen in sechs verschiedene Sprachen übersetzt (Deutsch, Englisch, Italienisch, Chinesisch, Russisch und Polnisch).

Ein Teil der ersten Serie ist als Gratisexemplar für Gebietskörperschaften, Sportclubs, Skiverbände und – in Kürze – für die Weltmeister in den Disziplinen Biathlon und Nordische Kombination vorgesehen.

Etwa 90 Spielsets sind als Dankeschön für die freundlichen Sportfans bestimmt, die mich mit einer Spende unterstützen.

Das Ulule-Projekt soll auf Combiathlon aufmerksam machen und bei den Nutzern testen, wie hoch generell das Interesse an dem Spiel ist. Sowohl in Frankreich, als auch in anderen Ländern.

http://fr.ulule.com/combiathlon-jeu/

Hier ist der Link zu meiner Facebook-Seite :

https://www.facebook.com/pages/Combiathlon/488749074531837?ref=hl

Bald wird auch die Combiathlon-Webseite aufrufbar sein :  

combiathlon.com

Vielen Dank für Ihren Gegenleistungen

Wofür ist das eingesammelte Geld?

Wie viel hat Combiathlon bisher gekostet ?


Bisher habe ich für das Spiel etwa 7100 € investiert.
Für die Herstellung der Spielschachteln, den Kauf von Würfeln, Kugeln und Spielfiguren und den Druck von 200 Kartenspielen habe ich davon insgesamt 5100 € ausgegeben.

2000 € hat die Übersetzung der Spielregeln ins Deutsche, Englische, Italienische, Chinesische, Russische und Polnische gekostet.

Was soll mit dem Spendengeld geschehen ?

Wenn die Summe erreicht ist, könnte ich damit...

  •     die Übersetzung der Ulule-Projektpräsentation ins Deutsche und Englische bezahlen (wenn möglich in den nächsten Wochen)
  •     die Webseite des Spiels optimieren
  •     bei einem Spielehersteller eine Serie von 500, 1000 oder 2000 Exemplaren in besserer Qualität in Auftrag geben und diese anschließend über die Webseite vertreiben
  •     die Spielregeln in drei weitere Sprachen übersetzten lassen (Norwegisch, Tschechisch und Slowenisch)  
  •     eine digitale Version des Spiels entwickeln (Combiathlon als Smartphone-App und für Tabletcomputer)

Über den Projektträger

Wer ist der Erfinder des Spiels ?

Ich heiße Alain und begeistere mich seit meiner Kindheit für zwei Dinge: Gesellschaftsspiele und Sport. Bei den Wintersportarten hat es mir besonders der Skilanglauf (Skating) angetan – eine Leidenschaft, der ich seit langem zusammen mit Freunden und Familie nachgehe.


Schon als Kind habe ich gerne mit meinem Bruder und unseren Freuden die Spielregeln von Karten-, Würfel- oder Murmelspielen abgewandelt. Wir haben uns immer für die verschiedensten Aktionen Punkte gegeben und Wettbewerbe veranstaltet, die ganze Wochenenden (wenn nicht sogar mehrere Wochen lang) dauerten. Immer wieder hat es uns wie ein Virus gepackt.

Aber erst mit den Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville hat es mit dem eigentlichen Projekt wirklich begonnen. In der Nordischen Kombination hatte Fabrice Guy Gold und Sylvain Guillaume Silber gewonnen. Bei der Biathlon-Staffel der Frauen waren es Anne Briand, Corinne Niogret und Véronique Claudel. In diesem Zusammenhang kam mir die Idee, für meine Kinder ein Spiel zu entwickeln, bei dem man die Sportarten simulieren kann. Zuerst hatte ich mir Triathlon überlegt (Schwimmen, Radfahren und Laufen), aber dann habe ich mich dafür entschieden, die beiden Disziplinen Nordische Kombination und Biathlon in einem Brettspiel nachzuahmen. Dabei entstand spontan der Neologismus „Combiathlon“.

Dank der Ideen meiner Kinder, den gestalterischen Fähigkeiten meiner Tochter Coralie, den klugen Ratschlägen meines Neffen Alexandre und der unglaublichen Geduld meiner Lebensgefährtin Catherine konnte aus meinen Überlegungen wirklich ein Spiel entstehen.

Wir hoffen, dass unser Kampagnenziel erreicht wird, damit wir eine neue Serie in besserer Qualität produzieren und vor allem unsere Combiathlon-Ideen weiterhin verwirklichen können.   

Das Spiel kann beginnen. Jetzt seid ihr an der Reihe. Und ich freue mich schon auf meinen Zug !


Vielen Dank für Ihren Gegenleistungen