SHIFT

Photographic Position On The Impact Of Mega Sports Events Brazil

Über

Liebe Fotofreunde, 

vor ziemlich genau einem Jahr haben wir uns auf den Weg nach Brasilien gemacht, um unser Fotoprojekt zu realisieren. Mit der entstandenen Arbeit analysieren und kommentieren wir die sozialen und urbanen Veränderungen im Vorfeld der Mega-Sport-Events 2014 und 2016 in Brasilien.
Endlich ist es soweit. Ein Ansichtsexemplar ist gedruckt und aus einem Buch sollen viele werden.

Dank der Hilfe von vielen Unterstützern ist dies nun möglich geworden! Wir haben die Gestaltung des Buches in Zusammenarbeit mit 2erpack Studios noch einmal überarbeitet und konnten in Kooperation mit Peperoni Books mit der Produktion starten. Am 12. Juni - pünktlich zum WM Start - ist es soweit! Ab 18.00 Uhr wird es in der Städtischen Galerie in Bremen eine intermediale Buchvorstellung geben. Wer Zeit hat und in der Nähe ist, ist herzlich Willkommen!

 

SHIFT

SHIFT ist eine Gruppe von Student_Innen, die im Februar und März 2013 in Rio de Janeiro und São Paulo mit analoger Großformattechnik, ergänzt durch digitale Aufnahmen diese Veränderungen fotografierte. Vor Ort teilten wir uns in 3 Gruppen auf, von denen 2 unsere fotografische Arbeit in Rio de Janeiro aufnahmen, während eine Gruppe in São Paulo agierte. Eine Kooperation mit der UERJ, der Universität von Rio de Janeiro, ermöglichte uns, unsere Arbeit mit theoretischem Wissen zu unterfüttern und unterstützte uns durch die Vermittlung von Fahrern und Kontaktpersonen.

 

 

Hintergrund

Im Juli 2014 wird in Brasilien die Männer-Fußballweltmeisterschaft stattfinden, 2016 die Olympischen Spiele – Megasport-Events, die dem Land ökonomische Vorteile sichern sollen. Die Medien berichten über gigantische staatliche Investitionen in neue Stadien und Infrastruktur, gewaltige Haushaltslöcher, Privatisierung öffentlicher Räume, polizeiliche Übergriffe und Verdrängung von Anwohner_Innen durch Immobilienspekulation. Nicht unwahr, doch bleiben viele Fragen offen. Fragen, die gestellt werden müssen. Wir, die SHIFT-Gruppe, geben keine klaren Antworten, doch lässt unsere fotografische Position Raum zur Reflexion. Die Arbeit analysiert und kommentiert die sozialen und urbanen Veränderungen im Vorfeld der Sport-Events. Sie ist Schnittpunkt von Dokumentation und Inszenierung, von Fiktion und Analyse abseits der medientypischen kontrastierenden Reproduktionen, die rühren und einnehmen.

 

 

Unser Ziel war es nicht mit vorgefertigten Bildern im Kopf nach Brasilien zu reisen und diese abzuarbeiten. Wir wollten uns ein eigenes Bild von der Situation machen. Der Kontakt und Austausch mit den Menschen vor Ort war uns besonders wichtig. "Erzählt uns eure Geschichte und wir versuchen damit fotografisch umzugehen."

 

Damit wir neben unserem Buch, auch Ausstellungen finanzieren können, helft bitte weiterhin fleißig mit! Ab 140% bekommen alle Spenden ab 40 Euro 3 Postkarten im DIN A 5 Format obendrauf!

 

 

BITTE WEITERSAGEN

Nachdem ihr unser Projekt unterstützt habt, erzählt all euren Freunden davon!! Ihr könnt den Link gerne über Facebook, Twitter, Tumblr und allen erdenklichen Plattformen teilen.

http://de.ulule.com/shift-photoproject/ (Deutsch)

http://en.ulule.com/shift-photoproject/ (English)

http://fr.ulule.com/shift-photoproject/ (Französisch)

Wofür ist das eingesammelte Geld?

Zusammen mit dem Peperoni Verlag aus Berlin werden wir von dem Buch eine Auflage von 1000 Exemplaren herausgeben! Allerdings ist es heutzutage leider so, dass der Autor selbst einen großen finanziellen Teil dazu beisteuern muss, um das Buch produzieren zu können. Und genau dafür brauchen wir eure Hilfe!!

Das Buch umfasst ca. 150 Seiten und ist in 2 Teile aufgeteilt. Der erste Teil beinhaltet unsere fotografische Arbeit bestehend aus 62 Farbfotografien. Der zweite Teil hingegen hat einen eher wissenschaftlichen Schwerpunkt. Er umfasst prozesshafte und assoziative Bilder, die im Zusammenspiel mit Zitaten teils faktisch, teils metaphorisch die Vielschichtigkeit des Themas und unsere Position als Künstler_innen verdeutlichen. Ein Text von Volker Eick kontextualisiert unsere Arbeit auf politischer und sozioökonomischer Ebene. Ein Essay von Djenna Wehenpohl stellt unsere Arbeit ins Verhältnis zum zeitgenössischen fotografischen Diskurs und soll als Einordnung im Kunstkontext dienen.

 

 

KOSTENÜBERSICHT:

Übersetzung/ Lektorat: 1000,00 Euro

Lithografie/ Farb- Proofs: ca. 600,00 Euro

Papier: ca. 1500,00 Euro

Druck und Buchbindearbeiten 1000 Stk. inkl. Mwst.: 9258,20 Euro

Werbekosten divers (Flyer/ Präsentationsboxen, Web- Auftritt): ca. 1256,87 Euro

 

Bei der bisherigen Kostenübersicht kommen wir auf einen Gesamtbetrag von 13 615,07 Euro. Hinzu kommen weitere Kosten, u.a. für das Team von 2er Pack und für die geplanten Ausstellungen. Die 10 000 Euro sind also ein wirkliches Minimum, um das Buch produzieren zu können. Also helft bitte fleißig mit!

 

UNSERE GEGENLEISTUNGEN:

- Gutes Karma!

- 3 Postkarten mit folgenden Motiven:

 

- von uns selbst im Siebdruckverfahren bedruckte Tasche


 

KUNSTPRINTS IN LIMITIERTER AUFLAGE

Verfügbar in 3 verschiedenen Gröβen, 40cm x 32cm, 60cm x 48cm and 90cm x 72cm. Jeder Fine-Art-Print ist auf Bonjet One Art Papier gedruckt, signiert und weltweit auf 10 Abzüge limitiert! 

 

Der 40cm x 32 cm Print:

 

Der 60cm x 48cm Print:

 

Der 90cm x 72cm Print:

 

Ist das gewünschte Motiv nicht dabei? Oder du hättest gerne ein Motiv in einem anderen Format? Kein Problem! Kontaktiere uns über diese Seite oder per Email: shift@hfk-bremen.de

Über den Projektträger

Wir sind eine Gruppe von neun Fotografiestudent_Innen der Hochschule für Künste in Bremen und eine Kunst- und Kulturwissenschaftsstudentin der Leuphana-Universität Lüneburg, die sich im Februar 2012 zusammen geschlossen hat. Gemeinsam verfolgten wir eine Idee, die durch intensive Recherche, Eigeninitiative und etwas Wagemut, fast ein Jahr später Realität wurde.

http://www.shift-photoproject.org

https://www.facebook.com/shiftphotoproject

http://shift-photo-project-brazil.tumblr.com/